LINES – Eine interaktive Ausstellung schwedischer Klangkunst in der Schwedischen Botschaft

Vergessen Sie für einen Moment Ihre Vorstellungen davon, was Musik ist und wie sie klingen sollte und entdecken Sie LINES – partizipative Kunst mit interaktiven Musikinstrumenten!

In LINES erforscht der Klangkünstler und Wissenschaftler Anders Lind Linien als Musikinstrumente. Linien an der Wand, auf dem Boden und von der Decke hängend bilden in Kombination mit Sensoren und Elektronik drei originelle Musikinstrumente, die mithilfe des Körpers zum Klingen gebracht werden. Um sie zu spielen, bedarf es keiner musikalischen Vorkenntnisse. Aber auch erfahrenen Musiker/-innen und Komponisten/-innen bieten die Instrumente neue musikalische Herausforderungen und Möglichkeiten. LINES ist ein partizipatives Kunstwerk, das am besten in Gruppen erkundet wird, aber auch allein erforscht werden kann. Es bildet eine Plattform für neue Arten musikalischer Interaktion und künstlerischer Ausdrucksformen und lädt zu unerwarteten Klangerlebnissen ein.

Über Anders Lind
Anders Lind ist Klangkünstler/Komponist und Dozent für Musik am Institut für Ästhetik und Kreativität an der Universität Umeå in Schweden. Lind entwickelt interaktive Werke und Installationen und komponiert Musikstücke für Orchester, Chöre, Ensembles und Solisten/-innen, vorzugsweise unter Einbeziehung von Elektronik. Seine Kompositionen sind experimenteller Natur, wodurch die Zuhörer/-innen zu einer unerwarteten musikalischen Reise eingeladen werden. LINES entstand als Teil eines künstlerischen Forschungsprojekts von Anders Lind an der Universität Umeå.

LINES

9. Februar bis 15. April 2018

Felleshus der Nordischen Botschaften

Rauchstraße 1
10787 Berlin

Veröffentlicht am: 02.02.2018 | Kategorie: Ausstellungen, | Tag: Schwedische Botschaft,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.