Orsten Groom. CHROME DINETTE. Urban Spree Galerie.

Der Maler Orsten Groom wird in “CHROME DINETTE” ein Ensemble aus 18 Gemälden über das Ende der Geschichte vorstellen. Mit dabei Moses, Antikes Ägypten, Sigmund Freud und Chow Chows…

Darüber hinaus wird die Galerie 15 großformatige retrospektive Gemälde des Künstlers zeigen.
Als radikal unabhängiger und selbstverwalteter Künstler hat sich Orsten Groom in wenigen Jahren als einer der Hauptakteure in der jungen französischen Malerei-Szene etabliert – zwischen alternativen Kreisen und musealen Institutionen.
Seine erste Retrospektive wurde dieses Jahr im ACMCM-Zentrum für Zeitgenössische Kunst in Perpignan (Frankreich) präsentiert – im Alter von nur 37 Jahren.

Orsten Groom (*1982) machte 2009 seinen Abschluss an der École Nationale Supérieure des Beaux-Arts de Paris und 2011 an der Le Fresnoy. Er erhielt mehrere Auszeichnungen: Prix l’art est vivant (2019), Prix de Peinture de l’Académie des Beaux-Arts (2016) und Prix de Peinture Antoine Marin (2015).
Er hat bereits mit den Kuratoren und Autoren Olivier Kaeppelin und Paul Ardenne, mit dem Filmemacher Guy Maddin, dem Übersetzer und Dichter André Markowicz sowie mit dem Schriftsteller Boris Wolowiec zusammen gearbeitet.

Datum: 23.10.2020 – 23.01.2021

Urban Spree Galerie

Veröffentlicht am: 18.12.2020 | Kategorie: Ausstellungen, Top 3,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.