Rolf Händler – Musik

Rolf Händler, Sängerin, 1988, Öl auf Leinwand, 120 x 150 cm

Vom 4. Juni 2022 bis 9. Juli 2022 widmet die Galerie Schwind dem im letzten Jahr verstorbenen bedeutenden Berliner Künstler Rolf Händler (1938, Halle an der Saale – 2022, Berlin) eine Ausstellung mit Gemälden und Arbeiten auf Papier zum Thema Musik.

Rolf Händler wurde 1938 in Halle an der Saale geboren und studierte von 1961 bis 1966 Malerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, mit anschließendem Meisterschülerstudium an der Akademie der Künste Berlin. Er war ein wichtiger Vertreter der Berliner Malschule und ist in den Sammlungen vieler nationaler Museen vertreten. 2021 verstarb Rolf Händler nach Krankheit in Berlin.

Immer wieder beschäftigte sich Rolf Händler über viele Jahrzehnte mit dem Thema Musik. Eine der wichtigsten Papierarbeiten ist das Werk „Das Konzert“, welches an Silvester 89/90 entstand. Sie zeigt die Erinnerung an eine der vielen Konzertbesuche von Rolf Händler – eine ganz bedeutende. Die Aufführung von Beethovens Neunter Symphonie zur Öffnung der Mauer und dem Abschluss mit der Ode an die Freude. Neujahrskonzerte waren seit dem immer wieder Thema in den Papierarbeiten von Rolf Händler, so auch in der gezeigten Arbeit vom 1. Januar 2001. Malerisch fängt er die Atmosphäre des Abends ein.

Rolf Händler, Atelierstilleben mit Mandoline, 1994, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm
Rolf Händler, Atelierstilleben mit Mandoline, 1994, Öl auf Leinwand, 90 x 100 cm

Die Musik ist zudem Thema in seinen Stilleben. Zerbrochene Geigen, die uns an die Vergänglichkeit von Gegenstand und Klang erinnern. Auch in Stilleben aus dem eigenen Künstleratelier – welches Rolf Händler in vielfältiger Weise in seinen Gemälden erforscht und darstellt – finden sich immer wieder Gegenstände, wie Mandolinen, zum Thema Musik. Es sind sinnliche Werke, die subtil erzählen. Die Spuren der Malerei, die dicken Farbschichten, sind gut sichtbar. Seine Malerei ist geprägt durch eine reliefartige Oberflächenstruktur und die zurückhaltende Tonigkeit der eingesetzten Braun, Grau und Rottöne. Dies verbindet ihn auch mit der Berliner Schule und ihren Künstlern wie Harald Metzkes, Manfred Böttcher oder Hans Vent. Händlers Gemälde sind in höchstem Maße sinnlich ansprechend, sie berühren und zielen auf den emotiven Diskurs mit dem Betrachter.

Aus Katalog: Rolf Händler – Impressionen / Wende

„Die eindringlichen Bilder von Rolf Händler sind in besonderer Weise geeignet, die Erinnerung an eine Vergangenheit wachzuhalten, ohne die wir die Gegenwart im vereinten Deutschland nicht begreifen und unsere gemeinsame Zukunft gestalten können. Es sind künstlerische Zeugnisse von außergewöhnlichem Rang und zugleich ein leidenschaftliches Plädoyer für Humanität.“

Bundeskanzler Helmut Kohl September 1977

„Für mich war klar, dass ich nur aus meiner inneren Überzeugung ehrliche Bilder schaffen wollte und musste. Auf diese Weise versuchte ich den Menschen zu erreichen, ihn für meine Bilder zu interessieren. (…) Ich studierte, zeichnete und malte ausschließlich vor der Natur, in meinem privaten Umfeld. (…) Wenn ich eine Arbeit beginne, habe ich eine bestimmte Vorstellung. Der Auslöser ist stets ein bestimmtes tiefgreifendes Erlebnis. In meinen Bildern kann man all die Spannungen, Ängste, das Betroffen sein in unserer Zeit wiederfinden, die sich in meine Seele eingegraben haben“

Rolf Händler über seine Arbeit 1988

Beitragsbild: Rolf Händler, Sängerin, 1988, Öl auf Leinwand, 120 x 150 cm

Rolf Händler – Musik

4. Juni 2022 – 9. Juli 2022

Galerie Schwind

Veröffentlicht am: 13.06.2022 | Kategorie: Ausstellungen, Kunst,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box