Valerio Adami – Pop Art aus Italien: Galerie Michael Haas, ab 21.2.2020

Valerio Adami Galerie Michael Haas

Valerio Adami: Die Galerie Michael Haas eröffnet am 21. Februar eine Ausstellung mit Gemälden und Zeichnungen der 1960er Jahre von Valerio Adami (*1935). Der heute 84-jährige Valerio Adami ist ein Star der italienischen Pop Art.

Die hier gezeigten Gemälde und Zeichnungen illustrieren Adamis Weg von Figuration, über abstrakte Tendenzen, hin zu der Verknüpfung von beidem. Die Werke umspannen die Zeit von 1956 bis 1969 und sind die Begleiter eines großen und schnellen Erfolges, den Adami schon als Anfang 20-Jähriger erlebt.

1955 hat er bereits seine erste Einzelausstellung in der Galleria Pater in Mailand. 1958 wird er mit seiner Kunst in der breiteren Öffentlichkeit präsent – durch Ausstellungen im Institute of Contemporary Art in London und in der Galleria del Naviglio in Mailand. 1964 bespielt er einen eigenen Raum auf der documenta III und bereits 1966 widmet ihm der Palais des Beaux-Arts in Brüssel eine Einzelschau. Er ist Teilnehmer der Biennalen in São Paulo, Tokyo und Paris. 1968 zeigt er eine ganze Serie von in New York entstandenen Bildern in einem eigenen Raum auf der Biennale in Venedig und im Folgejahr widmet ihm das Museo de Bella Artes in Caracas eine Einzelausstellung.

Valerio Adami lässt sich durchaus auch von der amerikanischen Pop Art berühren, will sich den neuen Bildträgern wie Filme, Plakate, Comics und Werbung nicht verwehren. Doch sie werden ab Ende der 1950er Jahre lediglich zu Versatzstücken in seinen Zeichnungen und Gemälden. Die urbanen Szenen sind ab Mitte der 1960er Jahre in flachen, knalligen Farbflächen, umrandet von schwarzen Linien beschrieben, die Objekte in Einzelteile bis zur Unkenntlichkeit zerlegt und neu zusammengefügt. Adami zeigt nicht die Wirklichkeit, wie sie vermeintlich ist, sondern wie er sie empfindet. Er erzählt die Szenen, die sich aus Gesehenem, Traum, Vorstellung, autobiografischen, politischen und sozialen Überlegungen zusammenfügen, ganz neu und schafft seine unverwechselbare künstlerische Realität.

Eröffnung: Freitag, 21. Februar 2020, 19 – 21 Uhr
Ausstellungsdauer: 21.2. – 4.4.2020

Die Galerie Michael Haas wurde 1976 von Michael Haas in Berlin gegründet. Die Galeriearbeit widmet sich der Kunst der Klassischen Moderne, der deutschen und internationalen Kunst nach 1945 und der Kunst der Gegenwart.
In mehr als 40 Jahren wurden international bekannte Künstler in Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert (z. B. Georg Baselitz, Jean-Michel Basquiat, Günther Brus, Giorgio de Chirico, Otto Dix, Jean Dubuffet, Jean Fautrier, Hans Hofmann, Ernst-Ludwig Kirchner, Per Kirkeby, A.R.
Penck, Arnulf Rainer, Louis Soutter und Gerhard Richter).
Zwei weitere Schwerpunkte stellen der Kunsthandel sowie der Aufbau jüngerer künstlerischer Positionen dar (z.B. Nicole Bianchet, Kerstin Grimm, Leiko Ikemura, Martha Jungwirth, Dirk Lange, Jakob Mattner, Dimitris Tzamouranis und René Wirths).
Die Galerie Michael Haas ist regelmäßig auf internationalen Kunstmessen wie der Art Basel und der Art Cologne vertreten.

Öffnungszeiten: Montag – Freitag 9-18 Uhr, Samstag 11-14 Uhr

Bild: Valerio Adami “L’uovo rotto”, 1964, Acryl auf Leinwand, 195 x 345 cm © Adami & Galerie Haas

Datum: 21.02.2020 – 5.04.2020

Galerie Michael Haas

Veröffentlicht am: 07.02.2020 | Kategorie: Ausstellungen,

Eine Idee zu “Valerio Adami – Pop Art aus Italien: Galerie Michael Haas, ab 21.2.2020

  1. Pingback: Video: Valerio Adami - ein Star der italienischen Pop Art - Galerie Michael Haas - Kunstleben Berlin - das Kunstmagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box