Verlosung! Mandela: The Official Exhibition, Bikini, bis 15. März

Mandela the Official Exhibition Credit Jim Marks

Mandela: The Official Exhibition – Freiheit ist weder schwarz noch weiß: Die Nelson-Mandela-Ausstellung im Bikini-Haus Berlin ist noch bis zum 15. März zu sehen. Heute, am 11.2., jährt sich der Tag der Freilassung von Nelson Mandela zum 30. Mal! Dieses bewegende Datum möchten wir zum Anlass nehmen, euch die beeindruckende Ausstellung Mandela: The Official Exhibition vorzustellen – und 3x 2 Tickets zu verlosen!

Wenn ihr 2 Tickets für die Ausstellung gewinnen wollt, schreibt uns unten in die Kommentare, warum ein Ausstellungsbesuch für euch wichtig wäre? Das Los entscheidet. MANDELA: The Official Exhibition ist eine weltweit tourende Ausstellung über das Leben eines der bedeutendsten Freiheitskämpfer und Staatsmänner. Nelson Mandela lebte von 1918 bis 2013 und war ein führender südafrikanischer Aktivist und Politiker im Jahrzehnte andauernden Widerstand gegen die Apartheid. Ab 1944 hatte er sich im African National Congress (ANC) engagiert. Aufgrund seiner Aktivitäten gegen die Apartheidpolitik in seiner Heimat musste Mandela von 1963 bis 1990 insgesamt 27 Jahre als politischer Gefangener in Haft verbringen. Von 1994 bis 1999 war der erste schwarze Präsident seines Landes. Mandela gilt als herausragender Vertreter im Freiheitskampf gegen Unterdrückung und soziale Ungerechtigkeit und war der wichtigste Wegbereiter des versöhnlichen Übergangs von der Apartheid zu einem gleichheitsorientierten, demokratischen Staatswesen in Südafrika. 1993 erhielt er deshalb den Friedensnobelpreis.

Enkelsohn Nelson Mandelas und Co-Produzent der Ausstellung ist Seine Königliche Hoheit Nkosi Zwelivelile Mandela (auch Chief Mandela genannt). Es handelt sich um eine einmalige Zusammenstellung bedeutender Exponate: Das interaktive Erlebnis zeigt bisher unbekanntes Film- und Fotomaterial und mehr als 150 historische Artefakte und persönliche Gegenstände, die als Leihgaben der Mandela Familie und von Museen und
Archiven aus der ganzen Welt zusammengetragen wurden. Zuvor war sie in der ersten Jahreshälfte erstmals in London zu sehen, wo sie über 100.000 Menschen in ihren Bann zog und inspirierte.

Bei einer Pressekonferenz präsentierten Chief Mandela, Co-Produzent Eric Eislund, Hermjo Klein des deutschen Veranstalters A.C.T. sowie die Ausstellungsbotschafter Ivy Quainoo und Patrice Bouédibéla die Besonderheiten dieser Ausstellung. MANDELA: The Official Exhibition gibt
nicht nur bewegende und noch nie gesehene Einblicke in das Leben und Schaffen Nelson Mandelas, sondern beinhaltet auch zahlreiche Ansätze, die aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen aufgreift und letztendlich die zentrale Frage stellt, wie jeder Einzelne – inspiriert durch die Taten
Mandelas – zu einem besseren Zusammenleben in dieser Gesellschaft beitragen kann.

Chief Mandela erläuterte die Bedeutung der Ausstellung: „Es wäre dem Leben und Vermächtnis von Präsident Nelson Rolihlahla Mandela nicht würdig, wenn dies nur eine weitere Ausstellung wäre, die man besucht und vergisst, bis die nächste kommt. Ganz im Gegenteil, diese
Ausstellung ist ein Aufruf zum Handeln und zur Ehrung der Werte und der lebenslangen Mission eines Menschen, der fast drei Jahrzehnte seines Lebens in Haft für Freiheit, Gerechtigkeit, Frieden und Wohlstand für alle opferte. Die Ausstellung ruft auf, aktiv zu werden und zur Wiederbelebung der
internationalen Solidarität, für die Berlin und dieser Teil der Welt einst bekannt waren.“

Hermjo Klein, Geschäftsführer A.C.T. Artist Agency GmbH, über die Aktualität der Ausstellung:
„Gerade in der heutigen Zeit, die geprägt ist von Intoleranz, Unmenschlichkeit, Brutalität und Verachtung für Andersdenkende, wäre ein Mensch wie Nelson Mandela wichtiger denn je. Vielleicht können wir diese Ausstellung dazu nutzen, dass sich jeder Einzelne ein Beispiel nimmt wie man der wachsenden Verrohung unserer Gesellschaft intelligent und wirkungsvoll begegnen kann. Wir sollten die Gelegenheit nutzen, von Nelson Mandela zu lernen.“

Ivy Quainoo, Sängerin und Ausstellungsbotschafterin, über Mandelas Symbolkraft:
„Für mich ist Nelson Mandela ein Symbol des Kampfes für Gerechtigkeit und die Gleichstellung aller. Er war damals zu Zeiten der Apartheid in Südafrika die zentrale Hoffnungsfigur einer Bevölkerungsgruppe, die unterdrückt wurde und durch ihn endlich eine Stimme erhalten hat. Die
Ausstellung zeigt auf wirklich eindringliche Weise, was er durchleben und erfahren musste, um den politischen und gesellschaftlichen Umbruch hervorzurufen. Ein absolutes Vorbild – damals wie heute!“

Patrice Bouédibéla, Moderator, Entertainer, Social Media Aktivist und Ausstellungsbotschafter, über die Aktualität der Ausstellung:
„Als überzeugter Demokrat sehe ich den Dialog und das individuelle Handeln eines jeden für eine gesunde Gesellschaft als zwingend notwendig. Frieden und Gerechtigkeit sind nur dann möglich, wenn Bildung und Ressourcen gerecht zur Verfügung stehen, Dinge, die für mich auch für Mandela stehen. Madiba ist für mich Symbol dafür, was wir als Menschen schaffen können. Es ist beeindruckend, wie es ihm möglich war trotz seiner langen und ungerechten Haftstrafe sich weiterhin für das Schaffen einer geeinten Nation einzusetzen, die auch einstige Gegner miteinbezieht. Es ist an der Zeit, dass wir Menschen lernen, dass wir das auch können. Und es ist an der Zeit, sich zu erinnern, vom Menschen Mandela zu lernen und sich inspirieren zu lassen.“

MANDELA: The Official Exhibition wurde in Zusammenarbeit mit dem Royal House of Mandela und dem Mvezo Development Trust zu Ehren seines 100. Geburtstages und seines fünften Todestages erstellt. Neben London und Berlin wird die Ausstellung auf weiteren Stationen in der ganzen Welt zu
sehen sein, bevor sie dann dauerhaft in Mvezo, Mandelas Geburtsort, installiert wird.
Ein Teil der Ausstellungserlöse geht an den Mvezo Development Trust, um wirtschaftliche Entwicklungsprogramme in der südafrikanischen Provinz Ostkap zu unterstützen.

Bis 15.03.20 ist die einmalige Ausstellung über Nelson Mandelas Leben im Bikini Berlin zu sehen. Kinder bis 5 Jahre erhalten in Begleitung eines Erwachsenen kostenfreien Eintritt (mehr zu den Tickets). Öffnungszeiten: Montag bis Samstag: 10 – 20 Uhr (letzter Einlass 19 Uhr), Sonn- und Feiertage: 11 – 18 Uhr (letzter Einlass 17 Uhr).

Bild: Mandela – the Official Exhibition. © Jim Marks

 

Datum: 19.10.2019 – 16.03.2020

BIKINI BERLIN

Veröffentlicht am: 11.02.2020 | Kategorie: Ausstellungen,

7 Idee über “Verlosung! Mandela: The Official Exhibition, Bikini, bis 15. März

  1. Falko Bolze sagt:

    Gerne würde ich diese anregende Ausstellung besuchen, um bewegende bis dato nie gesehene Einblicke in das Leben und Schaffen Nelson Mandelas zu erhalten und Inspirationen für die Optimierung des Zusammenlebens in dieser Gesellschaft zu sammeln.

  2. York sagt:

    In seiner Autobiographie “Der lange Weg zur Freiheit” , wird sein Leidenswegs und auch die unglaubliche mentale Stärke von Herrn Mandela aufgezeigt. Wie er Millionen von friedliebenden Menschen inspirierte den gewaltfreien Weg zu gehen.
    Nach seiner Freilassung, nach 27 Jahren Haft, setze er sich für sehr viele soziale und kulturelle Projekte ein und inspirierte erneut Millionen von Menschen.
    Ich würde gerne die Ausstellung besuchen, um mir ein klein wenig Inspiration vom Geiste Nelson Mandela’s holen zu können.

  3. Matthias sagt:

    ‘Free Nelson Mandela’ war viele Jahre eine zentrale Parole in meiner persönlichen politischen
    Entwicklung und Positionierung, bis er an meinem 26. Geburstag tatsächlich befreit und das Ende
    des furchtbaren Apartheidregimes markiert wurde. Sehr gerne möchte ich diese Ausstellung erleben.

  4. Tanja sagt:

    Schon als Kind war Mandela mein Vorbild, 1990 hielt ich meinen ersten Schulvortrag auf Englisch über Nelson Mandela. Während des Konzerts Free Nelson Mandela war ich ergriffen vor dem TV!

  5. Birgit sagt:

    Vor ziemlich genau drei Jahren habe ich im Johannisburg im Anitapartheitmuseum eine kleine Sonderausstellung zu Nelson Mandela gesehen, war in seinem Haus in Soweto und war sehr von beidem bgeeindruckt. Wenn jetzt Exponate aus der ganzen Welt zusammengetragen sind, würde ich mir dies sehr gern ansehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box