WHAT A YEAR! Galerie Tammen

WHAT A YEAR! Galerie Tammen Marion Eichmann
WHAT A YEAR! heißt die aktuelle Gruppenausstellung in der Galerie Tammen mit Arbeiten von MARION EICHMANN – Papierschnitte, MATTHIAS GARFF – Skulpturen + Objekte, HARALD GNADE – Malerei, MORITZ GÖTZE – Emaillemalerei, SAM GRIGORIAN – Collagen, KARSTEN KUSCH – Malerei + Zeichnungen, VOLKER MÄRZ -Skulpturen, FLORIAN PELKA – Malerei + Zeichnungen, LOTHAR SERUSET – Skulptur. Und es wird Malerei von MICHAEL LAUTERJUNG gezeigt.
Ein in jeder Beziehung aufregendes Jahr neigt sich dem Ende zu. Ein Ende des unsäglichen Zustandes der Corona-Pandemie ist in Ansätzen erkennbar. Den Start in den Impfmarathon wünschen sich viele herbei, zu sehr haben die Beschränkungen der Krise an den Nerven der Nation gezerrt, zu groß ist der Hunger nach „normaler“ kultureller Teilhabe in allen künstlerischen Gebieten.
Unsere Galerie und mit ihr die große Schar der Künstler*innen unseres Galerieprogramms haben über das Jahr immer wieder mit auf- und anregenden Ausstellungen die Behauptung des großen Stellenwertes der Bildenden Kunst für unser Zusammenleben aufrecht erhalten. Oft wurde die Metapher vom „Lebensmittel Kunst“ auch in der öffentlichen Debatte zu Recht bemüht.
(Werner Tammen)
Zum Jahresende stellt die Galerie Tammen mit WHAT A YEAR! noch einmal in einer größeren Zusammenstellung starke Werke ihrer Künstler*innen vor:
MARION EICHMANN – Papierschnitte, MATTHIAS GARFF – Skulpturen + Objekte, HARALD GNADE – Malerei, MORITZ GÖTZE – Emaillemalerei, SAM GRIGORIAN – Collagen, KARSTEN KUSCH – Malerei + Zeichnungen, VOLKER MÄRZ -Skulpturen, FLORIAN PELKA – Malerei + Zeichnungen und LOTHAR SERUSET – Skulptur.
Eine Sonderschau zeigt Malerei von MICHAEL LAUTERJUNG: „STILLLEbEN“.

Die GALERIE TAMMEN existiert seit 40 Jahren. Gegründet 1979 als Galerie am Chamissoplatz, die für ihr vornehmliches Profil als Galerie für satirische Medien, Comic, Karikatur und Cartoon in den 80iger Jahren Kultstatus erwarb, erweiterte sie sich nach der Wiedervereinigung 1990 in die Galerie Tammen & Busch in der unmittelbaren Kreuzberger Nachbarschaft in der Fidicinstraße. 2006 fand der Umzug in große Räumlichkeiten in unmittelbarer Nähe zum Checkpoint-Charlie statt.

2010 dann der letztmalige Umzug in ideale Räumlichkeiten in der Friedrichstraße, Ecke Hedemannstraße ebenfalls und immer noch in Berlin-Kreuzberg, unweit vom Checkpoint-Charlie. Ein umfangreiches Ausstellungsprogramm im Bereich zeitgenössischer Kunst – Malerei – Skulptur – Fotografie – versammelt zahlreiche inzwischen auch namhafte Künstler.

Abb. Marion Eichmann, Super Jumbo, 2020, 2teilig, Papiere, 42,5 x 74,5 x 4 cm

Datum: 4.12.2020 – 3.01.2021

GALERIE TAMMEN UND PARTNER

Veröffentlicht am: 08.12.2020 | Kategorie: Ausstellungen,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box