ARGE

Arge

Deutschlands größter Ab- & Aufbruch

Der etwas andere Kunstwettbewerb 2014

Vor 25 Jahren begannen die Mauerspechte die Berliner Mauer zu zerlegen. Kaum jemand dachte damals daran, dass die dadurch entstandenen Mauerstückchen mal zu einem „Erinnerungsstück“ werden würden. Weltweit wurden ganze Mauersegmente und eben auch kleine Betonstücke verbracht.
Die künstlerisch interessierte Berlinerin Anke Siedschlag, kam auf die Idee, den 25zigsten Jahrestag des Mauerfalls auf eine besondere Art zu gedenken.
Einen Kunstwettbewerb der etwas anderen Art.
Sie stellt 1,2 Tonnen „Schokoladen – Mauerstückchen“ (Schokolade die nicht mehr zum Verzehr bestimmt ist) für die Schaffung kreativer bzw. außergewöhnlicher Kunstobjekte zur Verfügung, um damit das großartigste Ereignis der deutschen Geschichte verbunden mit den persönlichsten Erlebnissen und Emotionen von verschiedensten Menschen zum Ausdruck zu bringen.
Die Ausstellung wird besonders durch künstlerische Vielfalt und vor allem von nationalen aber auch internationalen unterschiedlichen Einflüssen bzw. Sichtweisen geprägt sein. Dabei sind der Gestaltung keine Grenzen gesetzt.
Im Ausstellungskatalog werden alle Wettbewerbsteilnehmer mit ihren Geschichten zur Thematik und ihre Kunstwerke präsentiert.
Das Besondere an der Ausstellung ist, das die Besucher die Möglichkeit haben die ausgestellten Kunstwerke für sich persönlich zu bewerten und durch die Eintrittskarten ein Votum für die drei Besten Arbeiten abzugeben. Weiterhin haben die Besucher die Möglichkeit, die Kunstobjekte nach Ausstellungsende käuflich zu erwerben.
Eine Jury bestehend aus Vertreten von Kultur, Politik und Wirtschaft kürt schlussendlich die drei besten Arbeiten. Die Gewinner erhalten ein Zertifikat und eine finanzielle Anerkennung.
Ausstellungslocation und Zeitraum
Der Ausstellungsstandort befindet sin in exponierter Berliner Stadtlage, welche durch ihre Geschichte das historische Ereignis im wahrsten Sinnen des Wortes „untermauert“.
In dem ART Pavillon am Brandenburger Tor (hinter den Ministergärten), Gertrud-Kolmar-Str./Hannah-Arendt-Straße. Wird in der Zeit vom 1.Okt. bis zum 16.Nov. 2014 auf 300 Quadratmetern die Ausstellung präsentiert.

Die Ausstellungsfläche bietet neben moderner Architektur auch einen wunderbaren Blick auf den Tiergarten. Entsprechend den Exponaten werden die Präsentationsflächen und Präsentationsformen geplant. (Bilder, Skulpturen). Wir gehen von einer Anzahl von Kunstwerken zwischen 70 bis maximal 100 Objekten aus.
Ausstellungsablauf / Ausstellungszeiten
Die Ausstellungseröffnung am 01.10.2014 findet im Rahmen einer Vernissage statt: Neben den Künstlern sind ebenso Vertreter aus Politik und Wirtschaft geladen.
Die Öffnungszeiten der Ausstellung: täglich von 11:00 – 19:00 Uhr.
Darüber hinaus können in den Vormittagsstunden bzw. Abendstunden „Themenabende“ zielgruppenorientiert gebucht werden.
Sponsorenengagement
Für die Realisierung dieses dem Zeitgeist entsprechenden gesellschaftlichen Ereignisses wird finanzielle Unterstützung benötigt.
Ohne Zweifel ist das Thema Sache für jeden Deutschen. Gerne zeigen wir Wege und Möglichkeiten auf wie ein Unternehmen aber auch jeder einzelne interessierte Mitbürger das Projekt „ 25 Jahre Mauerfall – Deutschlands größter Ab- und Aufbruch“ unterstützen kann.
Wir freuen uns auf Ihr Interesse.
ARGE – Kunstwettbewerb 25 Jahre Mauerfall
Gertrud-Kolmar-Str./Hannah-Arendt-Straße, 10117 Berlin
Anke Siedschlag Telefon: +49 30 – 856065650 oder Mobil: +49 151 21758013
E-Mail: art@berlin-chocolate-wall.com
Michael Wolter Telefon: +49 30 – 72320199 oder Mobil: +49 170 5850374
E-Mail: art@berlin-chocolate-wall.com

Veröffentlicht am: 31.07.2014 | Kategorie: Ausstellungen, Kunst,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box