sound.nodes – Neues Zuhören im Bärenzwinger

sound.nodes

Die Ausstellung »sound.nodes« ist ein erster Schritt in der Auseinandersetzung mit dem Öffnen, die im neuen Jahresprogramm »Openings, not Openings« angestrebt wird. Die Räume des Bärenzwingers sollen sich selbstreflexiv durch künstlerische Ansätze und Perspektiven ausdehnen.

Neue Erkenntnisse oder situationsbedingte Änderungen der Gegebenheiten drängen den Bärenzwinger in einen selbstkritischen fusilli-förmigen Prozess der Öffnung, in einer Zeit, in der das Öffnen gar nicht oder nur mit strengen Auflagen möglich ist.

Es gibt unterschiedliche Stränge, Dynamiken und Perspektiven, die der Raum bietet sich zu verbinden, »nodes« zu schaffen, die sich wiederum selbstreflexiv weiterentwickeln und sich immer wieder neu verknüpfen können.

»sound.nodes«
Iskandar Ahmad Abdalla, Mario Asef, Anna Bromley, Akash Sharma und Shazeb Arif Shaikh

Ausstellungsbeginn: 09. Juli 2020, 16 – 22 Uhr
Dauer: 10. Juli – 25. Oktober 2020

»sound and listening form a supportive base from which to nurture a broader intelligence in approaching the pervasive realities of crisis.« (LaBelle, 2018)

[Klang und Zuhören bilden eine wichtige Grundlage, von der aus eine umfassende Erkenntnis bei der Annäherung an allgegenwärtige Realitäten in Krisensituationen gefördert werden kann.]

Momente des Zuhörens mit den beteiligten Künstler*innen und ihren Beiträgen werfen eine Fülle von Fragen auf, die unsere nächsten Schritte begleiten werden: Inwiefern ist das Öffnen ein Akt des Selbstöffnens? Wie setzen wir uns selbst mit dem Öffnen auseinander und wie offen sind wir gegenüber Sichtweisen, die unsere eigene Stellung in Frage stellen? Wie kommen wir damit klar, dass die Erinnerung von anderen nicht die eigenen Wahrnehmungen widerspiegeln oder sogar die eigenen Erinnerung und Wahrnehmung in Frage stellen? Können wir uns wahrhaftig zu allem öffnen?

12.08.2020 19 – 22 Uhr
TheorieMittwoch mit Brandon LaBelle und Diana McCarty

03.09.2020 17 – 20 Uhr
Öffentliches Forum
Vision für den Bärenzwinger

11.09.2020 19.30 – 21 Uhr
Gallery Weekend
Klangperformance von Ute Waldhausen


Kuration Ausstellung & Veranstaltungen
Ulrike Riebel und Hauke Zießler
Katja Kynast und Isabel Jäger

Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 11 – 19 Uhr | Der Eintritt ist frei.

Das Gebäude ist barrierefrei erreichbar. Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzhilfebedarf melden diesen bitte unter der Rufnummer (030) 9018 37461 oder per E-Mail an info@baerenzwinger.berlin an. Der Bärenzwinger ist eine Einrichtung des Bezirksamts Mitte von Berlin | Amt für Weiterbildung und Kultur | Fachbereich Kunst, Kultur und Geschichte.

Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Besucher*innen eigene Gesichtsmasken mitzubringen. Maximal 5 Personen dürfen sich gleichzeitig im Ausstellungsraum aufhalten.

Bild: »sound.nodes« Iskandar Ahmad Abdalla, Mario Asef, Anna Bromley, Akash Sharma und Shazeb Arif Shaikh © Bärenzwinger

Veröffentlicht am: 03.07.2020 | Kategorie: Ausstellungen,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box