Video: Arno Bojak mit BLACK NYMPHÉAS in der Köppe Contemporary

Arno Bojak bei Köppe Contemporary

Bojaks Gemälde entstehen aus einem Mix an Bezügen – etwa zur Kunst­geschichte, zur Literatur, zu Märchen, Sagen und Kinder­buch­illustrationen, zum Comic oder zum Genre des Fantastischen Films…

ARNO BOJAK | BLACK NYMPHÉAS

Vernissage: 29. November 2018. 19-22 h
30.11.-18.01.2019

Bojaks Gemälde entstehen aus einem Mix an Bezügen – etwa zur Kunst­geschichte, zur Literatur, zu Märchen, Sagen und Kinder­buch­illustrationen, zum Comic oder zum Genre des Fantastischen Films. Wie schon in früheren Bildern sind häufig Kinder dargestellt. Kinderfiguren fungieren in Bojaks Werk schon immer als Arche­typen. Sie stehen stell­vertretend für die Spezies Mensch.

Es fällt auf, dass sich die Menschenbilder in den jüngsten Werken verändert haben. Es sind nicht mehr die umtriebigen coolen Kids und heimtückischen kleinen Monster im kindlichen Milieu dargestellt, sondern Jugendliche in der Adoleszenz. Die Figuren sind also ganz unverkennbar älter geworden. Aber es geht immer noch um Themen, die wir aus Bojaks früheren Bildern kennen – es geht um Macht, Liebes- und Rollenspiele.

Was die formale Konstruktion der neuen Bilder anbelangt, so faszinieren sie durch ihre extreme Dynamik ebenso, wie durch ihre komplizierten und irritierenden Perspektiven. Damit ist die Bildwirkung in dramatischer Weise gesteigert. Alles ist in Bewegung, Turbulenzen beherrschen die Kompositionen. Alles ist zentrifugalen Kräften ausgesetzt. Menschen, Gegenstände, Naturhaftes – alles wird wie durch eine mächtige Gravitation erschüttert und deformiert, und verschwindet wie im Auge eines Hurrikans.

Köppe Contemporary

Veröffentlicht am: 03.12.2018 | Kategorie: Ausstellungen, | Tag: Arno Bojak, Köppe Contemporary,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box