Edouard Baribeaud – Es war einmal…

Der deutsch-französische Künstler Edouard Baribeaud inszeniert in seinen Werken auf Papier Mythen, Geschichten und Bildtraditionen auf der Bühne der Kunst. Dafür entwickelte Baribeaud eine besondere visuelle Sprache: Die häufig exotisch anmutenden Muster und Ornamente der Staffagen, Innenausstattungen und Kleider seiner zeitgenössischen Protagonist*innen erzählen von Orten, Zeiten und Traditionen, die auch als Metaphern freier Identitätsbildungen gelesen werden können. Baribeauds Einbezug verschiedenster dekorativer und handwerklicher Techniken ist Ausdruck seiner Kunstauffassung, die keine Unterscheidung zwischen der bildenden und angewandten Kunst kennt.

Courtesy Hatje Cantz Verlag
Courtesy Hatje Cantz Verlag

Alles, was wir in der Ausstellung zeigen, ist also so: Die Original-Illustrationen seines (Kinder-)Buchs »Die fabelhafte Geschichte des Riesen Théophile«, das gerade im Verlag Hatje Cantz erscheint, sind auch uns das Staunen lehrende freie Werke. Dazu präsentieren wir eine Serie von zwischen 2009 und 2013 entstandenen Papierarbeiten, welche sich alle direkt- oder indirekt mit Kindheit, Märchen und Kinderbüchern auseinandersetzen. Die leuchtenden und präzise ausgeführten Tusche- und Gouachearbeiten führen in mythologische Welten und zeitlose Traumlandschaften, die an das Werk von Autoren wie Hergé und Maurice Sendak anknüpfen und in denen man lange – von den dichten Mustern hypnotisiert – verweilen möchte.

Edouard Baribeaud – Es war einmal…

12.03.2022-22.04.2022

Galerie Friese

Veröffentlicht am: 31.03.2022 | Kategorie: Ausstellungen, Kultur, Kunst, Top 3,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box