10 Fragen an… Künstler Masch

10 Fragen an... Künstler Masch

Kunstleben Berlin spricht mit spannenden Kunst-Akteuren, wie Künstler, Galeristen und Sammler. Heute: MASCH über Gefühl, Ehrlichkeit, Magie und seinen Oskar für die Vergänglichkeit…

1. Dein Leben ohne Kunst wäre…

Undenkbar, sie ist für mich ein Lebenselixier.

2. Woher nimmst du deine Inspiration?

Aus meiner Kindheit und der Liebe zum Leben.

3. Um was geht es in deinem Werk?

Gefühl, Ehrlichkeit, Magie und auch ein wenig um Provokation. Mein Thema ist die Schönheit in der Vergänglichkeit. Ob in der Abstraktion oder in der Figuration.
In meinen abstrakten Arbeiten konzentriere ich mich auf die Oberfläche. In der (neuen) figurativ-abstrakten Malerei gehe ich einen Schritt weiter: Hier zeige ich anhand des Sujets einen gewissen Zeitablauf, indem ich meine Figuren optisch z.T. dreidimensional gestalte. Ich male eine Figur nicht nur von vorn oder von der Seite, sondern perspektivisch sowohl als auch. Ähnlich wie Picasso dies in seinen Portraits getan hat.

Ich perfektionierte die Technik der “Vergänglichkeit” als Set Painter bei vielen Hollywoodproduktionen in den Babelsberger Filmstudios. Im dortigen Art Department professionalisierte ich diese Kunst. Hierfür erhielt ich mit meinem Team einen Oskar für den Hollywood Film: THE GRAND BUDAPEST HOTEL. Bericht: Der die Kulissen malt.

Masch, Team-Oskar für Grand Budapest Hotel
Masch, Team-Oskar für Grand Budapest Hotel

4. Reach to the stars: Wo bist du in 5 Jahren?

Keine Ahnung. Ich lebe und arbeite in der Gegenwart und mache mir selten Gedanken um das, was da kommen mag. Ist alles Kismet.

5. Dein Mantra

Ich habe das Gefühl, Gutes und Bleibendes zu tun, wenn ich Kunst mache.

6. Der für dich aktuell beste Ort in Berlin…

Ist definitiv mein Atelier.

Masch, Artist, Berlin

7. Eine Frage, die Dich gerade bewegt…

Ich hoffe gesund zu bleiben, damit ich malen kann, bis ich umfalle.

8. Gibt es ein Kunstwerk in deinem Leben, dass dich besonders beeindruckt hat?

Es waren hunderte…von der Klassik bis zur Gegenwart.

9. Was ist gute Kunst für dich?

Sie muss mich handwerklich überzeugen und mich emotional berühren. Und es darf keine Gefälligkeitskunst sein.

10. Deine nächsten Projekte, Ausstellungen. Wo kann man dich sehen?

Ich arbeite derzeit an neuen (alten) Bildern – zum größten Teil figurative Sujets – und knüpfe da an, wo ich mit meinen Zeichnungen und Malereien als Kind und Jugendlicher begonnen hab. Das braucht Zeit und wird eine spannende Auseinandersetzung mit mir selbst. Meine Galerie ist geduldig und sieht mit größtem Interesse auf die kommende Einzelausstellung, die im Frühjahr 2020 stattfindet.

Website: www.masch-art.com

Instagram: masch.kunstleben

Veröffentlicht am: 03.07.2019 | Kategorie: 10 Fragen an…, Kunst - was sonst noch passiert, Künstler entdecken, Redaktion-Tipp, | Tag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box